Permalink

5

Uberspace.de – ein etwas anderer Hoster

Durch Zufall (ich glaube es war ein vorbei fliegender Tweet) wurde ich vor Kurzem auf Uberspace.de – Hosting on Asteroids aufmerksam. Der Leistungsumfang hat mich erstmal etwas erschlagen. Ich versuche es mal kurz zusammenzufassen:

10 GB Speicherplatz, beliebig viele E-Mail Adressen, PHP (eigene php.ini), MySQL (beliebig viele Datenbanken), eigener SSH-Zugang, HTTPS (Wildcard-SSL-Zertifikat), Perl, Python, Ruby, CouchDB, MongoDB, Cronjobs, node,js, Erlang, Lua, GCC, FastCGI,… vieles mehr!

Dazu ein sehr umfangreiches Wiki und einen sehr guten und sehr schnellen Support. Außerdem kann der Webspace (zu den Domains komme ich gleich noch) für einen Monat kostenlos ausprobiert werden. Danach kostet der Speicher min. 1 Euro pro Monat. Ob ihr dafür mehr bezahlt, hängt davon ab, wie viel Geld euch der Speicherplatz mit all seinen Features wert ist. Das Geld wird Uberspace z.B. per Überweisung gezahlt und auf eurem Konto gut geschrieben. Ihr überweist z.B. 10 Euro und legt ganz flexibel und zu jeder Zeit änderbar den monatlichen Betrag fest, den ihr bezahlen wollt. Es ist jederzeit kündbar.

Ach ja, Domains! Die könnt ihr entweder direkt bei Uberspace dazu erwerben (z.B. de-Domain einmalig 5 Euro und Erhöhung der monatlichen Gebühr um 0,50 Euro) oder sehr unkompliziert übernehmen. Dafür muss nur kurz eine E-Mail an den Support geschrieben werden und die Sache ist in kurzer Zeit erledigt.

Insgesamt ein sehr, sehr faires Angebot, vor allem für einen solchen Leistungsumfang und   diesem Support von den Admins. Ich nutze Uberspace aktuell noch nicht für meine Blogs, da sich mein Paket gerade erst um 12 Monate verlängert hat, aber plane gerade ein anderes Projekt mit dem Einsatz eines Uberspaces. Falls ihr etwas neues startet oder euch der aktuelle Hoster nicht mehr gefällt, gebt den Leuten dort doch mal eine Chance.

Update 11.01.2013: Bin nun doch umgezogen. Vielen Dank an das Team von Uberspace für den Support!

5 Kommentare

  1. Bin über Elmastudio zu deinem Blog gekommen und gleich bei diesem Beitrag hängen geblieben. 😉

    Denn bezüglich Uberspace solltest du mal auf meinem Blog schauen, was meine bisherigen Erfahrungen damit angeht. 🙂

    Und ganz am Rande mal der Hinweis bezüglich deines Blog, etwas mehr Kontrast einzusetzen sowie die Schriftgröße etwas größer zu gestalten. Denn insgesamt ist das alles SEHR GRELL hier anzuschauen.

    • Hi Stefan, danke für deine Ergänzungen bzgl. Uberspace. Wegen Kontrast und Schriftgröße bin ich auch bereits seit einiger Zeit am überlegen. Mal schauen, ob ich da änder oder ob ich auf das neue Elmastudio Theme umsteige.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.